Verbandsklagerecht für Tierschutzverbände ist ein Irrweg!

Oktober 8, 2013

Gestern forderte der Präsident des Deutschen Tierschutzbundes, Thomas Schröder, in Alt Tellin ein Verbandsklagerecht auch für Tierschutzverbände einzuführen.

Die Junge Union Mecklenburg-Vorpommern sprach sich am vergangenen Wochenende auf ihrem Landestag in Sternberg gegen eine weitere Ausdehnung des Verbandsklagerechtes, besonders im Bereich Tierschutz, aus.

„Eine Ausdehnung des Verbandsklagerechts im Tierschutzbereich ist unnötig und rückständig“ erklärt Franz-Robert Liskow, Landesvorsitzender der Jungen Union Mecklenburg-Vorpommern, heute in Schwerin.

„Es existieren bereits jetzt schon eine Unmenge an Regelungen im Tierschutzbereich, die nicht ausgeweitet werden brauchen. Eine Erweiterung des Verbandsklagerechtes wird auf lange Sicht eher zur Verhinderung oder Verzögerung von Modernisierungsmaßnahmen bei Tierhaltungsanlagen führen und wird somit in Mecklenburg-Vorpommern ein wahrer Investitionsblockierer werden“ so Liskow abschließend.

 

Kommentare sind geschlossen.