Liskow: “Wir trauern um Philipp Mißfelder“

Juli 13, 2015

Mit Bestürzung und tiefer Trauer hat die Junge Union Mecklenburg-Vorpommern auf den plötzlichen Tod von Philipp Mißfelder reagiert

Philipp Mißfelder, langjähriger Bundesvorsitzender der JU Deutschlands, ist überraschend in der Nacht von Sonntag auf Montag gestorben. Der 35-Jährige hinterlässt eine Frau und zwei Kinder. Zum Tod von Philipp Mißfelder erklärt der Vorsitzende der Jungen Union Mecklenburg-Vorpommern, Franz-Robert Liskow : 

„Wir sind bestürzt, fassungslos und traurig. In unseren Gedanken und Gebeten sind wir bei seiner Frau und seinen beiden kleinen Kindern. Als Bundesvorsitzender der Jungen Union hat Philipp Mißfelder Mecklenburg-Vorpommern oft besucht und unsere Verbandsarbeit aktiv und regelmäßig vor Ort unterstützt. Seine letzte Wiederwahl zum Bundesvorsitzenden fand im Jahr 2012 sogar in Rostock statt. Sein plötzlicher und viel zu früher Tod macht uns fassungslos. Deutschland verliert mit ihm einen streitbaren Politiker, der sich stets für die Belange der jungen Generation eingesetzt und gestritten hat“, so Franz-Robert Liskow.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

*