Liskow: Gründung des Landesheimat- und Kulturverbandes ist richtiger Weg!

Oktober 28, 2013

Am vergangenen Wochenende hat sich in Güstrow der Landesheimat- und Kulturverband gegründet. Der neue Dachverband will den vielen in Mecklenburg-Vorpommern beheimaten Vereinen bei ihrer Arbeit zur Pflege von Brauchtum, plattdeutscher Sprache, Gesang und Kunsthandwerk helfen.

„Die Gründung des Landesheimatverbandes ist ein wichtiger Schritt in die richtige Richtung. In den letzten Jahrzehnten kam der Pflege unserer Kultur und Traditionen viel zu wenig Beachtung zu“, so Liskow heute in Schwerin.

Die Junge Union fordert bereits seit Jahren eine aktive Auseinandersetzung mit den Traditionen Mecklenburg-Vorpommerns. Unter anderem beschloss die CDU-Nachwuchsorganisation auf ihren Landestag ein Thesenpapier zur Förderung des Niederdeutschen. Forderungen waren unter anderem ein Wahlpflichtfach in Pattdeutsch an Schulen, Sitzungen des Landtages auf Plattdeutsch oder eine Förderung der Niederdeutsch-Forschung an Universitäten.

„Wir müssen uns klar zur unserer Heimat und unseren Traditionen bekennen“, so Liskow weiter. „Leider hat dies die Landespolitik noch nicht erkannt, aber ich bin mir sicher, dass in Zukunft vermehrt ein Augenmerk auf die Förderung des Plattdeutschen mit all seinen Facetten gelegt wird.“

Kommentare sind geschlossen.