Junge Union setzt grünes Zeichen entlang der B96n

Mai 11, 2013

CDU-Nachwuchs pflanzt Sonnenblumen entlang der B96n auf Rügen

Sonnenblumen_B96n_RügenHeute Vormittag hat die Junge Union Mecklenburg-Vorpommern (JU M-V) mit Hilfe der Gartenbaufirma IBR entlang der geplanten B96n auf der Insel Rügen einen 400 Meter langen Streifen mit Sonnenblumen bepflanzt. Der Ausbau der Bundestraße hat in der Vergangenheit wiederholt zu Protesten geführt, sodass Teile der Bauelemente entlang der Verkehrsader mit politischen Graffitis bemalt wurden.

„Wir haben mit unserer Pflanzaktion ein ganz besonderes Zeichen gesetzt“, freut sich Franz-Robert Liskow, Landesvorsitzender der JU M-V.

Liskow führt weiter an: „ Politische Debatten gehören nicht als Sachbeschädigung an die Baustelle, sondern in unsere Kommunalparlamente. Des Weiteren verkennen sie auch die Notwendigkeit eines Ausbaus dieser Bundesstraße für das Tourismus- und Entwicklungsgebiet Rügen. Mit unserer Aktion wollen wir einen Schandfleck beseitigen und die Urlauber auf der Insel willkommen heißen. Ich freue mich, dass unsere heutige Aktion so gut aufgenommen wurde.“

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.